Freitag, 23. März 2012

[Rezension] John Boyne
- Der Junge mit dem Herz aus Holz

Von einem, der auszog, den Mut zu finden

"Es war noch dunkel um diese Zeit, und Noah kniff die Augen zusammen, um die Windungen der Straße überhaupt richtig zu sehen. Sobald es heller wurde, konnte er die Gefahren, die vielleicht irgendwo im Schatten lauerten, besser erkennen. Nach den ersten fünfhundert Metern kam er an die Stelle, wo er sich umdrehen musste, wenn er sein Elternhaus ein letztes Mal sehen wollte. Er sah, wie der Rauch aus dem Kamin aufstieg, und er dachte an seine Familie und wie sie jetzt alle warm und geborgen in ihren Betten lagen - und keiner ahnte, dass er sie für immer verließ."


Eines Morgens läuft Noah von zu Hause fort. Ein einsamer Waldweg führt ihn zu einem Spielzeugladen voller Zauber und Magie. Hier lernt Noah einen sehr ungewöhnlichen Spielzeugmacher kennen. Der alte Mann hat viel zu erzählen. In seiner Geschichte geht es um Abenteuer, Wunder und gebrochene Versprechen. So nimmt er Noah mit auf eine Reise. Eine Reise, die Noahs Leben verändern wird. Und die auch unser Leben verändern könnte.

Ich habe etwas gebraucht, mich in diese phantastische Geschichte einzufinden. Warum der 8jährige Noah wirklich von Zuhause wegläuft, wird einem erst gegen Ende des Buches klar - denn auch wenn man schon früh ein paar traurige Vermutungen anstellen kann, so habe zumindest ich die offensichtliche Wahrheit erst spät bemerkt. Bis dahin ist man beschäftigt mit den vielen wundersamen Dingen, die auf Noahs kleiner Reise passieren: Sicherlich versteht man nicht alle Stationen seines Weges (und vielleicht haben manche Dinge auch gar keinen tieferen Sinn...), aber man wird sofort hineingesogen in die Welt dieser sagenhaften Personen und Ereignisse. John Boyne hat es mit der Kraft seiner Worte geschafft, mich als Leser in dieser absurden Welt gefangenzunehmen!

Wenn Noah nach einem kleinen Umweg auf den alten Spielzeugmacher trifft, erzählt dieser ihm eine ganz besondere Geschichte aus seiner Jugend, die zwar wiederum vor Absurditäten nur so wimmelt, aber auch einen sehr wahren Kern enthält. Genauso gespannt wie Noah habe ich den Ausgang dieser Erzählung erwartet, die ganz am Ende nochmal eine überraschende Wendung parat hält.

Mit "Der Junge mit dem Herz aus Holz" erhält man ein wunderbares Märchen über Mut, Vertrauen, Freundschaft und Zusammenhalt in der Familie. Die Geschichten von Noah und dem alten Spielzeugmacher haben mich sehr berührt, aber sie regen auch wunderbar zum Nachdenken über das eigene Verhalten an - ohne moralisierend zu wirken. Und auch wenn der Hintergrund des Buches mehr als traurig ist, macht es doch Mut, nach vorne zu blicken.

Gespickt ist das Buch mit 14 "Abbildungen" von Oliver Jeffers, die in ihrer Banalität schon wieder großartig sind. Gezeigt werden z.B. Äpfel, ein Baum, eine Holzkiste oder eine Axt - alles ganz alltägliche Dinge, die aber eine besondere Bedeutung für die Geschichte haben. Was mich ganz besonders an diesen Zeichnungen gefreut hat, ist, dass sie dem Leser nicht die Phantasie rauben: So werden weder Personen gezeigt noch Ereignisse stumpf nachgemalt, vielmehr wird dem Leser ein kleiner Stups gegeben, sich selbst die Geschichte zu den Gegenständen auszumalen.

Eine Mischung aus "Alice im Wunderland", "Sieben Minuten nach Mitternacht" und den weisen Worten aus dem "Kleinen Prinzen". Alle Kinder (und Kindgebliebenen) sollten zu diesem Buch greifen! 9 von 10 Bücherdiebinnen.

Kommentare:

  1. Das klingt so wundervoll, dass ich es am liebsten sofort lesen würde :) Dabei hatte mich das Cover irgendwie abgeschreckt - aber jetzt steht es weit oben auf der Wunschliste. *-*
    Liebste Grüße :)

    killthesilencce.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Ich finde auch das Cover wunderschön - kleiner Vorgeschmack auf die abstrusen Zeichnungen im Buch ;-) Freut mich, dass ich dir Lust auf die Geschichte machen konnte!

      Löschen
  2. Das ist schon die zweite so wunderbare Rezension, die ich zu dem Buch lese - ich glaube, ich sollte es tatsächlich mal lesen. Das Ganze klingt nämlich nach einer wundervollen, träumerischen Geschichte. Und das Cover ist auch schön - und sowieso wollte ich von John Boyne mal etwas lesen.
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sooo viele gute Gründe - da musst du jetzt aber ganz schnell zu dem Buch greifen :-) Von meiner Seite eine ganz klare Leseempfehlung!

      Löschen
  3. Der Klapptext des Buches hätte mich eher nicht gereizt, aber nach deiner wundervollen Rezi ist meine Wunschliste gerade wieder gewachsen. Ich kenne keines der Bücher, die du bei "Eine Mischung aus..." aufgezählt hast, aber du hast mich unheimlich neugierig gemacht. Das Buch hört sich schon bei deinen Beschreibungen irgendwie "anders" an und ich mag Bücher sehr gerne, deren Inhalt man nicht gleich nach der letzten Seite wieder vergisst. Ist also vorgemerkt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, dass ich dir einen Buchtipp geben konnte! "Anders" trifft auf das Buch wirklich gut zu, gerade diese absurden Szenen haben es für mich zu einer ganz besonderen Geschichte gemacht, die ich wohl nicht so schnell vergessen werde.
      Und wenn du "Alice im Wunderland", "Sieben Minuten nach Mitternacht" und den "Kleinen Prinzen" noch nicht kennst, hätte ich direkt drei weitere Lesetipps für dich... *lach*

      Löschen
  4. Ich habe der Junge im gestreiftem Pyjama gelesen und es hat mich sehr mitgenommen, sprich musste ich erstmal nach dem beenden des Buches 5 Minuten heulen und schluchzen, bevor ich mich von meinem Bett hochraffen konnte. Der Junge mit dem Herz aus Holz klingt wirklich wunderschön und deine Rezension war wirklich gut, so dass ich mir jetzt ein besseres Bild machen kann. Das Buch wird auf jeden Fall bald gekauft und dann sofort gelesen.

    Liebe Grüße
    Elle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elle, es freut mich, wenn ich dich vom "Jungen mit dem Herz aus Holz" überzeugen konnte! Ein paar Parallelen gibt es auch zum "Gestreiften Pyjama", aber insgesamt ist es sehr viel hoffnungsvoller - das hat mir persönlich noch besser gefallen. Ich freu mich schon auf deine Meinung, wenn du es gelesen hast! Scheint ja nicht mehr so lange zu dauern :-)

      Löschen