Sonntag, 1. Juli 2012

[Rezension] Rachel Cohn und David Levithan
- Nick & Norah. Soundtrack einer Nacht

Das klingt jetzt vielleicht etwas seltsam, 
aber könntest du für die nächsten fünf Minuten meine Freundin spielen?


Fakten rund ums Buch:
Genre: Contemporary Young Adult
Originaltitel: Nick & Norah's Infinite Playlist
Ausgabe: Taschenbuch
Seitenzahl: 224
erschienen: März 2012
Preis: 6,00 Euro
Link zum Verlag 


Du wolltest es schnell und einfach - okay, das hast du bekommen, Schätzchen. Ich löse mein Handgelenk aus seiner Umklammerung. Aber aus irgendeinem Grund gehe ich nicht gleich fort, sondern bleibe noch einen Augenblick vor ihm stehen. Ich hebe meine Hand zu seinem Gesicht, streichle ihm über die Wange und zeichne mit meinem Zeigefinger kleine Kreise darauf. Ich sage zu ihm: "Du armer Schmock."


Klappentext:

Aus fünf Minuten werden eine ganze Nacht, in der Nick und Norah durch Clubs und Straßen ziehen, sich verlieren, verlieben und sich alles erzählen. ER, Bassist und Songschreiber einer New Yorker Undergroundband, immer noch nicht über Tris hinweg. SIE, Tochter eines Musikproduzenten, noch immer an der Trennung von Tal knabbernd. BEIDE hin und her gerissen zwischen ihren Gefühlen und der großen Angst davor, sich wieder neu zu verlieben …


Wissenswertes:

Zum Buch gibt es auch einen Film, den ich nur empfehlen kann! Vielleicht macht der Trailer euch ja Lust auf Buch, Film oder beides :-) Achtung: Etwas verwirrend ist bloß, dass zu Beginn hier Norah Nick fragt, ob er kurz ihren Freund spielen würde - im Buch ist es genau andersherum.



Meine Meinung: 

Als im Winter 2008/2009 im Rahmen einer Sneak-Preview der Titelbildschirm des Films "Nick & Norah. Soundtrack einer Nacht" über die Leinwand flackerte, hatte ich noch keine Ahnung, dass mich einer der schrägsten, verrücktesten und gleichzeitig liebevollsten Filme erwarten würde, die ich bis dato gesehen hatte. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich ebenfalls noch nicht, dass der Film auf einer literarischen Vorlage basiert - und ich hätte mir wohl auch kaum vorstellen können, wie man eine Geschichte in einem Buch so witzig und mit so viel Tempo erzählen kann, wie es der Film gemacht hat... Jetzt habe ich es endlich nachgeholt, Rachel Cohns und David Levithans Vorlage zu lesen, und ich muss sagen: Diese beiden Autoren können es definitiv!

Das Buch wird in 20 kurzweiligen Kapiteln abwechselnd aus der Sicht von Nick und Norah erzählt. Die beiden sind zwei sehr sympathische Charaktere, mit denen man gerne mitfiebert. Der schüchterne, etwas verpeilte Nick wurde gerade von seiner Freundin verlassen, in die er bis über beide Ohren verliebt war, und kämpft jetzt mit dem Abschiedsschmerz. Norah ist ein anständiges Mädchen, das auf Partys stets mehr darauf bedacht ist, den Kopf ihrer besten Freundin zu retten statt selbst einmal Spaß zu haben. Die gemeinsame Liebe zur Musik verbindet Nick und Norah sehr schnell und man merkt: Zwischen den beiden stimmt einfach die Chemie! Gerne fiebert man also mit ihnen mit, ob sie schließlich zueinander und dabei die große Liebe finden werden.

Die Atmosphäre des New Yorker Nachtlebens wird wunderbar herübergebracht - fast fühlt man sich, als wäre man auf dieser nächtlichen Tour durch die Straßen der Großstadt und in den verschiedenen Clubs hautnah mit dabei, mit so viel Tempo und lebendigen Schilderungen wird hier erzählt.
Zunächst musste ich mich an den etwas abgehackten Schreibstil gewöhnen, der aus vielen aneinandergereihten Hauptsätzen besteht. Doch nach circa 20 Seiten hatte ich mich schon so gut "eingelesen", dass ich mir für dieses Buch gar keinen anderen Stil mehr vorstellen konnte: Denn gerade durch die kurzen Sätze wird in der Geschichte ein unheimliches Tempo erzeugt, das den Leser das pulsierende Nachtleben New Yorks direkt spüren lässt.

Einzig mit den häufigen Nennungen verschiedener Indie-Bands bzw. den Unterhaltungen über ihre Musik konnte ich nicht so viel anfangen, da ich auf diesem Gebiet selbst nicht besonders bewandet bin und mir einige Bands und Titel gar nichts gesagt haben - doch diese Stellen habe ich mehr oder weniger überlesen und so konnten sie mich in diesem sonst so mitreißend geschriebenen Buch gar nicht groß stören! 


Mein Fazit:

"Nick & Norah. Soundtrack einer Nacht" entführt den Leser auf eine temporeiche Reise durch das New Yorker Nachtleben. Die beiden authentischen Protagonisten bieten großes Identifikationspotential für den Leser und man fiebert gerne mit, wenn sie sich im Großstadtdschungel finden und wieder verlieren. Für mich ein absolutes Lesehighlight - kurzweilig, spannend und sehr witzig! 9 von 10 Bücherdiebinnen!

Kommentare:

  1. Hi Diebin :-)
    Weißt du, dass ich diesen Film u. Trailer noch nie gesehen hab? Ich wusste zwar, dass es ihn gibt, hab mir den Trailer aber noch nie angeschaut. Fehler! Der ist ja total zauberhaft! Auch wenn ich es schade finde, wenn Sachen im Buch geändert werden. Den Nick Schauspieler finde ich total nett, hätte mir Nick aber etwas cooler vorgestellt. Aber das Buch kenne ich auch noch nicht. Sobald mein SuB unter 30 ist, stürme ich den Buchladen. Ich glaub das Buch wär genau meines u. deine tolle Rezi bestätigt die vielen guten Bewertungen.
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Damaris, da hast du aber echt was verpasst! Aber ich hab gut reden, bei mir hats ja auch ewig gedauert *lach* Jetzt, nachdem ich endlich das Buch gelesen habe, muss ich mir den Film auch dringend noch mal anschauen ;-)
      Ich drück dir die Daumen, dass dein SuB bald unter 30 ist - momentan siehts ja ganz gut aus bei dir! (aber kein Wunder bei DEM Lesetempo!) Und für 6,- Euro kann man echt nichts falsch machen, also los, los: Lesen!
      Liebe Grüße von deiner Diebin :-)

      Löschen
  2. Nein, nicht noch eine gute Bewertung für dieses Buch ;) Ich kann mich Damaris nur anschließen: sobald der SuB etwas kleiner ist, muss ich dieses Buch haben! Darüber hört man ja fast nur Gutes und deine Rezi hat es sogar geschafft, mir noch mehr Lust darauf zu machen, als ohnehin schon vorhanden war. Den Film kenne ich auch noch nicht, ich kann mich also überraschen lassen. Ich bin wirklich gespannt, ob mir das Buch auch so gut gefallen wird. Bis mein SuB bei 30 ist werde ich bestimmt nicht warten O=)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, bis dein SuB unter 30 ist, würde es wohl auch etwas länger dauern als bei Damaris :-) Ich kann dir das Buch nur empfehlen und die 230 Seiten sind auch seeehr schnell gelesen - es muss also gar nicht lange auf dem SuB bleiben :-) Bin gespannt auf deine Meinung, falls du es lesen solltest!

      Löschen
  3. Ach ja "Nick & Norah". Ein tolles Buch, da kann ich dir nur zustimmen!!! Ich habe es damals recht gerne gelesen, obwohl ich erst mit etwas Nachwirkzeit richtig begeistert war. Schon eine tolle Geschichte über das Leben und die Liebe. Den Film fand ich auch nicht schlecht, aber wie es oft so ist, wenn man zuerst das Buch gelesen hat, konnte mich der Film dann nicht so recht vom Hocker hauen. Es wurde ja schon reichlich verändert und für mich war die Atmosphäre im Buch einfach schöner dargestellt. Die Schauspieler hingegen fand ich beide sehr passend und gut. :)

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, "Nick und Norah" ist eindeutig Funky! *lach* (schade, dass ich es zum Zeitpunkt eurer Abstimmung noch nicht gelesen hatte, aber immerhin habe ich das jetzt nachgeholt!)
      Den Film werde ich mir bald nochmal anschauen, aber da ich ihn ja schon vor dem Buch kannte, weiß ich, was mich erwartet. Dass sie es umgedreht haben, wer wen zu Beginn zum Kuss "auffordert", hat mich ja auch schon verwirrt - bin mal gespannt, welche Änderungen mir noch so auffallen :-) Die beiden Schauspieler hatte ich beim Lesen natürlich ständig vor Augen, aber ich finde auch, dass sie super zu den Beschreibungen im Buch passten, von daher hat mich das überhaupt nicht gestört.
      Liebe Grüße von deiner Bücherdiebin!

      Löschen