Freitag, 10. August 2012

[Rezension] Lauren Kate - Engelsflammen

Was, wenn du den findest, für den du bestimmt bist - aber zur falschen Zeit?


Fakten rund ums Buch:
Genre: Romantasy
Originaltitel: Passion
Ausgabe: Hardcover
Seitenzahl: 416
erschienen: Juli 2012
Preis: 17,99 Euro
Link zum Verlag


ACHTUNG: Spoiler!! Bitte nur lesen, wenn ihr den ersten Teil "Engelsnacht" sowie den zweiten Teil "Engelsmorgen" bereits beendet habt! Meine Rezensionen dazu findet ihr hier (Engelsnacht) und hier (Engelsmorgen).


"Wir werden einander immer wiederfinden, einander immer lieben, ganz gleich, was geschieht", sagte Daniel. "Ich werde dich nie verlassen."
Luce verbarg das Gesicht in den Händen. "Und wenn es keine Hoffnung gäbe, dass sich jemals etwas ändern wird?", fragte sie.
"Eines Tages wirst du überleben." Er wischte mit dem Daumen ihre Tränen fort. "Eines Tages wird unsere Liebe diesen dunklen Kreislauf besiegen. Das bedeutet mir alles."


Klappentext:

Luce würde für Daniel sterben. Und sie hat es getan, wieder und wieder: Seit einer Ewigkeit finden die beiden einander, nur um sich immer aufs Neue zu verlieren. Luce ist sicher, dass irgendwo in ihrer Vergangenheit der Schlüssel liegt, um dem ewigen Fluch zu entkommen, der auf ihr und Daniel lastet. Und so reist sie zurück in der Zeit, zurück in ihre früheren Leben, um den Weg aus der Verdammnis zu finden. Cam, die gefallenen Engel, Luces' Freunde Miles und Shelby, sie alle brechen auf, um Luce auf ihrer Reise in die Vergangenheit zu folgen. Doch keiner sucht sie so verzweifelt wie Daniel – voller Angst, Luce könnte die Geschichte neu schreiben. Dann nämlich könnte ihre große Liebe in Flammen aufgehen … für immer.


Wissenswertes:

"Engelsflammen" ist der dritte Teil einer Tetralogie. Im Englischen sind inzwischen alle vier Teile erschienen, in Deutschland müssen wir auf den Erscheinungstermin des Abschlussbandes noch etwas warten - man kann aber davon ausgehen, dass wie in den drei ersten Teilen das englische Cover übernommen wird. Hier die komplette Reihe:



Meine Meinung:

Lauren Kates Reihe rund um den Engel Daniel und seine unsterbliche Liebe zu Luce übt schon eine merkwürdige Faszination auf mich aus: Einerseits weiß ich, dass hier keine besonders innovative oder spektakuläre Geschichte erzählt wird, andererseits habe ich die beiden Protagonisten so lieb gewonnen, dass ich sie nicht mehr in meinen Bücherregal missen möchte! Und so habe ich auch dem dritten Band wieder entgegengefiebert und mich gefreut, endlich das Geheimnis ihres schrecklichen Fluchs zu entdecken. Die Zeitreisen, die im Vorgängerband schon angedeutet wurden, nehmen dabei den Großteil von "Engelsflammen" ein: Luce begibt sich auf ihren Weg quer durch die Jahrhunderte und macht dabei an vielen Stationen Halt, an denen sie auf ihre früheren Leben trifft - und natürlich auf die früheren Versionen Daniels.

Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, Luce auf diesem Weg zu begleiten und zu sehen, welche Schwierigkeiten sie und Daniel in der Vergangenheit bereits gemeistert haben. Die Epochen, die Luce dabei zurücklegt, könnten unterschiedlicher nicht sein: Sie macht Station in beiden Weltkriegen, am Hof von Versailles, trifft William Shakespeare in London und reist bis hin zu den Zeiten der Maya und der alten Ägypter. Beobachtet Luce diese Szenen zu Anfang nur aus der Ferne, so lernt sie später sogar - mittels "3D" - in ihre früheren Ichs hineinzuschlüpfen und wie sie zu denken und zu fühlen. Leider wiederholt sich auf diesen Zeitreisen auch einiges und - so spannend ich die Erzählungen aus den verschiedenen Epochen auch fand - man hätte diese sicherlich um einiges kürzer fassen können, da manche kaum neue Erkenntnisse mit sich bringen.
Das Ende bringt dagegen ein furioses Finale mit sich - und klärt uns endlich über den mysteriösen Fluch auf, der auf Luce und Daniel lastet. Damit ist auch das Ziel des letzten Bandes eindeutig definiert: Der Fluch muss endlich gebrochen werden!

Neuen Schwung in die Geschichte bringt außerdem Gargoyle Bill, der Luce auf ihrer Zeitreise begleitet und sie mit allerhand Tipps und Wissen über die alten Zeiten versorgt. Wenn er wie die Fantasy-Variante eines Bruce Darnell um Luce herumschwebt und verzweifelt versucht, sie in die Kleidung des aktuellen Jahrhunderts zu stecken, sorgt dies für einige Lacher. Doch natürlich birgt auch er noch ein Geheimnis und handelt nicht aus purer Freundlichkeit ...

Der Schreibstil von Lauren Kate liest sich, wie von den Vorgängerbänden gewohnt, sehr flüssig und erzeugt eine stimmige Atmosphäre. Gerade die Beschreibungen der verschiedenen Umgebungen, die sich durch die Zeitreise ergeben, sind ihr sehr gut gelungen und ich konnte mir die jeweiligen historischen Ereignisse sehr gut bildlich vorstellen.
Das Geschehen wird wieder hauptsächlich mit Blick auf Luce erzählt, doch nach jeder Zeitreise schwenkt die Perspektive kurz um und berichtet von Daniel, der Luce stets auf den Fersen bleibt und verzweifelt versucht, sie auf ihrer Reise aufzuhalten und vor Schlimmeren zu bewahren.

Viele Nebendarsteller aus "Engelsnacht" und "Engelsmorgen" verschwinden in "Engelsflammen" fast vollständig von der Bildfläche, so dass sich das Geschehen hauptsächlich um Luce und Daniel dreht. Ich fand diese Begrenzung auf das "Wesentliche" gut gewählt, doch blieben so natürlich viele Fragen offen: Zum Beispiel ist man Cams Geheimnis und seinem Interesse an Luce und Daniel bisher kein Stück näher gekommen. Ich hoffe, dass sich Lauren Kate im Abschlussband genügend Zeit für diese offenen Fragen lassen und die Reihe zu einem würdigen Abschluss bringen wird.


Mein Fazit:

Luces und Daniels ewige Liebe hat mich mal wieder überzeugt! Auch wenn die Geschichte ein paar kleine Längen aufweist, so habe ich das ungewöhnliche Liebespaar doch gerne auf seiner Reise durch die Jahrhunderte begleitet. Das spektakuläre Ende von "Engelsflammen" lässt noch viel Potential für den Abschlussband und ich freue mich schon darauf, Luce und Daniel ein letztes Mal zu begegnen und (hoffentlich) mit ihnen den Fluch zu brechen! 7 von 10 Bücherdiebinnen.

Kommentare:

  1. Ach, ich weiss gar nicht, ob ich mit dieser Reihe noch weitermachen soll. Ich habe vor langem einmal den ersten Teil gelesen und danach waren alle anderen Bücher wichtiger und so habe ich mir nie den zweiten Band gekauft. Hm . . .

    lG Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, das ist schwierig. Wie hat dir denn der erste Teil gefallen? Meiner Meinung nach bleiben die verschiedenen Bände der Reihe immer gleich stark - ich habe sie bisher auch immer mit 7 Bücherdiebinnen bewertet ;-) Wenn du also "Engelsnacht" mochtest, solltest du es auch mit den Nachfolgern probieren, wenn du aber schon vorher nicht so mit Luce und Daniel warm geworden bist, solltest du es besser lassen - der SuB wird ja auch nicht kleiner *lach*
      Eine sehr unterhaltsame negative Rezi zum Buch gibt es übrigens bei Reni: http://www.buecherraschung.de/2012/07/r-engelsflammen-von-lauren-kate.html Vielleicht hilft dir ihre Meinung ja auch weiter. LG!

      Löschen
  2. Die ersten beiden Bände fand ich noch eher unbeeindruckend - ich hab's halt nicht so mit der Seelenverwandschaft und ähnlichen Konzepten ;)
    Dieser Band hier ist jedoch sehr unterhaltsam gewesen, vor allem nach hitzebedingtem Lesetief. Ich kann Dir was die Länge der Episoden anging nur zustimmen. Wäre es nach mir gegangen hätte die Autorin ruhig eine handvoll der langweiligeren Zeitsprünge weglassen können.
    Den Begriff 3D hatte ich fast vergessen, fand ihn während des Lesens jedoch unglücklich gewählt, da er mich immer an 3D Filme erinnerte und diese neumodische Abkürzung oft nicht so in die Zeit des jeweiligen Sprungs passte - aber das sind Kleinigkeiten ;)

    LG, Katarina :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Respekt, dass du überhaupt bis zum dritten Band durchgehalten hast, wenn dir die ersten beiden Bände nicht so zugesagt haben. Ich mag ja den Gedanken von Seelenverwandtschaft sehr gerne, auch wenn er in der Jugendliteratur recht abgenutzt ist - bloß bei Luce und Daniel stört mich das überhaupt nicht :-)
      Über 3D bin ich tatsächlich auch ein paar mal gestolpert, aber so tragisch war das jetzt nicht. Wobei ein neutralerer Begriff sicher besser gewesen wäre :-)

      Löschen
    2. Die ersten beiden Bücher habe ich gehört nicht gelesen. Ich dachte nach dem zweiten, dass es eine Trilogie wäre und wollte wissen wie es endet. Kaum am Ende angekommen dann der Cliffhanger.
      Jetzt frage ich mich natürlich wie's weiter geht, obwohl ich in letzter Zeit eigentlich gar nicht mehr so viele Jugendbücher lese ;)

      LG, Katarina :)

      Löschen
    3. Oh, jetzt hab ich deine Rezensionen dazu auch gefunden (ich Schlumpf hab unter deiner Bücherliste und nicht bei den Jugendbüchern geschaut). Dein Urteil ist ja wirklich vernichtend ausgefallen, da frage ich mich fast, warum du immer weitergehört/-gelesen hast :-) Und dann ist es natürlich umso ärgerlicher, dass du mit einer Trilogie gerechnet hast und es jetzt noch nicht zuende ist :-/
      Wie neugierig bist du denn noch auf das Ende? Wirst du im nächsten Jahr den Abschlussband lesen?

      Löschen
  3. Hallihallo, ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen ^^
    Ich habe Engelsmorgen und Engelsnacht schon gelesen, aber ich bin mir nicht sicher ob ich mir Engelsflammen besorgen sollte. Klar finde ich Daniel und Luce sehr sympatisch, aber andererseits fand ich den zweiten Teil sehr langweilig...
    LG Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marie, willkommen auf meinem Blog :-) Wenn du mit "Engelsmorgen" schon eher Probleme hattest, weiß ich nicht, ob du die Reihe weiterlesen solltest. "Engelsflammen" fand ich persönlich durch die vielen Zeitreisen seht interessant aufgemacht und habe mich auf das Wiedersehen mit Luce und Daniel sehr gefreut! Wie hat dir denn der erste Band der Reihe gefallen? Wenn der dich mehr überzeugt hat, kannst du Lauren Kate ja noch eine Chance geben :-)

      Löschen
  4. Ich hatte Probleme mit dem Schluss :/.
    Was genau jetzt passiert ist .. wie entkamen Sie aus dem Schlund in Richtung Hölle
    ?
    Antworten :o ! Bzw kurze Zusammenfassung

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uff, so genau kann ich dir das leider gar nicht beantworten. Ist ja schon über ein Jahr her, dass ich das Buch gelesen habe - und gerade das Ende eines Buches vergesse ich ziemlich schnell. Jetzt wird aber erstmal "Engelslicht" gelesen :-)

      Löschen